Guck-Klick-Schmatz

Manchmal habe ich so Wochen, in denen ich versuche den beiden alles recht zu machen. Das widerspricht zwar meiner eigentlichen Einstellung, aber kurz bevor sie ganz mit mir verzweifeln, versuche ich lieber mal nett zu sein.

Momentan ist mal wieder so eine Woche. Normalerweise lasse ich die Fassade spätestens zur Hundeschule fallen, aber gestern habe ich mich zurück gehalten- weil wir was Cooles gemacht haben.

Zwar gab es diesmal nicht so viele Leckerlies von meinen Freundinnen (Ich glaube auch, dass Tina das peinlich ist, wenn ich so viel nach Futter bettle.), aber dafür hat mich Tina mit Futter von den anderen Hunden abzulenken versucht. Sie denkt tatsächlich, dass ich die anderen Hunde nicht sehe, wenn sie mich mit dem Rücken zu denen dreht. Ich lasse sie in den Glauben- es gibt ja Futter. Um ehrlich zu sein, werfe ich immer vorsichtig Blicke in alle Richtungen, damit ich auch ja alles im Blick behalte- man weiß ja nie. Vielleicht steht auf einmal ein riesiger, blutrünstiger Hund hinter mir und will mein Futter klauen, wenn Tina nicht richtig aufpasst. Wirklich sicher ist man nur, wenn man es selber macht.

Leider ging es diesmal in den Container. Mit 3 anderen Hunden ist mir das immer ein bisschen eng, aber Tina hat mir schon im Eingang klar gemacht, dass ich da nicht einfach reinstürmen kann, um rum zu pöbeln, also bin ich lieb geblieben. Sie versteht einfach nicht, dass richtige Polizisten auch einfach in Wohnungen stürmen dürfen und dann alles zusammen schreien, um alles in den Griff zu kriegen.

Wir haben dann geklickert. Klickern mag ich gern. Es gibt dann immer viel zu futtern. Natürlich würde ich das Futter lieber einfach so bekommen, aber Futter ist Futter und was man hat, das hat man.  Ich will dann immer viel Futter bekommen und spule immer alles ab, was Tina schon mal von mir sehen wollte, aber manchmal klappt das nicht- dann werde ich ungeduldig. Aber gestern war wirklich einfach. Futter fällt runter- Futter angucken- Tina angucken- Klick- Futter ins Maul geschoben bekommen. Total easy. Natürlich hätte ich auch gern das Futter auf dem Boden bekommen, aber ich hab mir ja vorgenommen mich zu benehmen. Nur manchmal, wenn ich das Futter aufheben durfte, war ich frech und hab gleich mehrere genommen.

Viel interessanter fand ich, wie das die anderen gemacht haben. Wenn die dran sind, werde ich immer unruhig und fange an zu singen, weil ich der Meinung bin, es besser zu können und einfach nicht warten will, bis ich wieder an der Reihe bin. Außerdem muss ich aufpassen. Wenn die Mist bauen und Ärger kriegen, dann knurre ich auch immer. Sicher ist sicher. Die sollen sich ja schließlich auch benehmen.

Irgendwann sind dann alle aufgestanden. Ich muss dann immer warten bis alle weg sind. Eine echt blöde Situation. Die gehen dann alle- aber total unkoordiniert. Mal ehrlich- warum verlassen sie den Container nicht geordnet mit gleichmäßigem Abstand im Gleichschritt? Wenn da was passiert. Wie soll man denn da alles unter Kontrolle behalten? Das geht so nicht.

Draußen hat dann Ziegenkäse auf uns gewartet.  Da musste ich vorbei gehen- ohne den Ziegenkäse zu fressen. Ich bin dann einfach davor sitzen geblieben und hab gewartet bis mehrmals geklickt wurde bevor ich weiter gegangen bin. Man muss immer das bestmögliche aus einer Situation rausholen. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass ab und an ein Klick vergessen wurde. Naja, ich will ja nicht kleinlich werden. Außerdem ging so starker Wind, dass es mir fast die Locken aus dem Fell geweht hätte. Zum Glück ist wenigstens der Käse liegen geblieben.

Alles in allem war es eine gute Stunde- jede Stunde, wo es viel Futter gibt ist eine gute Stunde. Leider hat das viele Futter in so kurzer Zeit Blähungen bei mir verursacht. Die konnte ich dann aber beim Fitnesskurs hinterher immer mal ablassen. Das ist bestimmt niemanden aufgefallen. Und was raus muss- das muss halt raus…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s