Moppels Freundin

Hallo Leute! Heute möchte ich euch von meiner neuen Freundin erzählen- sie ist nämlich noch meine einzige und der einzige Hund den ich nicht doof finde.

Sie heißt Marla, ist ein ganz verrückter Rassenmix- wie ich auch und wir haben uns schon vor einiger Zeit beim Nasenarbeits-Kurs kennengelernt. Ich sollte damals lernen Pilze zu suchen und anzuzeigen. So richtig kapiert, was ich da tun sollte, habe ich aber nie. Marla fand ich von Anfang an nicht so doof wie die anderen Hunde. Deswegen durfte sie von Anfang an ganz nah ran an mich ohne, dass ich mich beschwert hätte.

Nach dem Kurs haben wir uns nur selten gesehen. Bei einem Trickdogging- Kurs hat es dann gefunkt, weil wir die gleichen Hunde doof fanden. Die haben aber auch einfach nicht gehört- da wird man sich ja wohl noch beschweren dürfen… Dann ist sie auf einmal in der Donnerstagsgruppe aufgetaucht. Seitdem sehen wir uns jede Woche und manchmal sogar noch öfter.

Franzi, die Trainerin sagt, wir passen wie Arsch auf Eimer. Tina sagt wir sind wie „Dumm und Dümmer“. Marla ist genauso verrückt wie ich. Sie hat vor vielen Dingen Angst, aber genauso oft die große Klappe. Wir können uns stundenlang unterhalten, auch wenn unsere Zweibeiner das doof finden. Die sagen immer wir würden wir jammern. Dabei diskutieren wir ernsthafte Dinge aus. Zum Beispiel, warum wir ständig warten müssen bis wir dran sind.

Und mit ihr hatte ich mein erstes Mal! Ich durfte zum ersten Mal mit ihr frei laufen. Nun gut, wir hatten lange Leinen am Geschirr, weil unsere Menschen genauso große Schisser sind wie wir. Und weil die so viel Angst um uns haben, haben wir vorher noch Probespaziergänge an der Leine gemacht. Bei denen haben wir uns noch ignoriert, aber als wir dann frei laufen konnten bin ich direkt erstmal schnuppern gegangen, um mehr über sie herauszufinden. Zum Glück fand sie das nicht doof oder so.

Nur manchmal versteh ich sie einfach nicht. Benni sagt, dass das normal ist und dass man Frauen nicht verstehen muss. Er tut das auch meistens nicht. Aber das kann doch keine Lösung sein! Immer wollen Tina und Benni, dass ich jeden Trick und jede Aufgabe verstehe und sowas dann auf einmal nicht? Wo ist denn da die Logik?

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen… Einmal während des Spaziergangs hat sie angefangen mich anzuschreien. Einfach so. Ganz laut. Ich hab mich vor lauter Schreck hinter Tina versteckt. Die hat mir erklärt, dass Marla nicht mich anschreit, sondern einfach nur einen Hasen gesehen hat. Das hab ich nicht verstanden… Warum schreit man denn den Hasen an? Da läuft der doch nur weg.

Ein anderes Mal wollte ich nur zu ihren Menschen und hab deswegen von ihr Ärger bekommen. Ich wollte die doch nicht wegnehmen. Aber einer muss ja hinlaufen, wenn gerufen wird…

Dafür ärgere ich sie auch manchmal. Sie gräbt leidenschaftlich gern Löcher, um Mäuse zu jagen. (Das mache ich übrigens auch gern, aber ich bin zu faul zum Buddeln.) Manchmal stecke ich dann einfach meinen Kopf mit rein und belle genau einmal. Dann erschreckt sie sich und das Loch gehört mir. Aber so alleine den Kopf in den Boden stecken macht gar keinen Spaß. Keine Ahnung, was sie daran so toll findet!

Sie ist halt noch ein Jungspund. Wenn sie erstmal so alt ist, wird sie noch etwas ruhiger. Dann passen wir noch besser zusammen! Hoffentlich sucht sie sich bis dahin keinen jüngeren Rüden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s